Der Deutsche Preis für Denkmalschutz

06. Januar 2022
Wettbewerbe & Auslobungen

Ausschreibungsphase gestartet

Der Deutsche Preis für Denkmalschutz ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland. Er wird seit 1978 jährlich an Persönlichkeiten und Vereine vergeben, die sich in hervorragender Weise um die Belange der Denkmalpflege verdient gemacht haben.

Der Preis ehrt den bürgerschaftlichen Einsatz für den Schutz, die Pflege und die dauerhafte Erhaltung unseres Kulturerbes. Die Aktivitäten von der konkreten baulichen Umsetzung bis hin zur Vermittlung sind dabei genauso vielfältig, wie die Denkmaltypen selbst.

 

In welchen 4 Kategorien wird der Preis vergeben?

  • Karl-Friedrich-Schinkel-Ring, mit dem Schinkelring werden Persönlichkeiten geehrt, die sich in jahrzehntelangem, herausragendem Engagement nachhaltig für Kulturdenkmale, die Denkmalpflege oder die Archäologie eingesetzt haben.

  • Die Silberne Halbkugel, mit dieser werden Einzelpersonen oder Gruppen, sowie gemeinnützige Vereine, die sich ehrenamtlich dem Schutz, der Pflege und der dauerhaften Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes widmen, ausgezeichnet.

  • Neu: Der Vermittlungspreis – dieser richtet sich an Organisationen, die sich in herausragender Weise kontinuierlich in der Denkmalbildung engagieren und / oder deren Aktivitäten deutschlandweiten Modellcharakter haben. 

  • Medienpreis, Journalist*innen, Medienschaffende und Aktive in den Sozialen Medien, die in ihrer Arbeit kontinuierlich – regional oder überregional – in beispielhafter kritisch-konstruktiver Weise auf die speziellen Fragestellungen und Probleme von Denkmalschutz und Denkmalpflege aufmerksam gemacht haben, werden mit dem mit 3.000 EUR dotierten Medienpreis geehrt. 

 

Bewerbung und Fristen?

  • Eine Bewerbung ist bis zum 31. März 2022 möglich.

  • Für die Einreichung sind die Vorlagen des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz zu nutzen.

 

Wer kann sich bewerben?

  • Für den Karl-Friedrich-Schinkel-Ring und die Silberne Halbkugel sind die Bewerbungsvorschläge institutionalisiert. Vorschlagsberechtigt sind das Präsidium und die Mitglieder des DNK, die Leiter*innen der Landesämter für Denkmal- und Bodendenkmalpflege, die Chefredakteur*innen sowie die Intendant*innen von Presse, Hörfunk und Fernsehen.

  • Für die Kategorien Medienpreis und Vermittlungspreis sind Eigenbewerbungen möglich.

 

Weitere Informationen:

Ausschreibung Deutscher Preis für Denkmalschutz 2022

Bewerbungsformular für den Medienpreis 2022

Bewerbungsformular für den Vermittlungspreis 2022

Empfehlung für die Auszeichnung mit dem Karl-Friedrich-Schinkel-Ring 2022

Empfehlung für die Auszeichnung mit der Silbernen Halbkugel 2022

 

Deutscher Preis für Denkmalschutz
c/o Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK)
Geschäftsstelle bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
Potsdamer Platz 1
10785 Berlin
Tel.: 030 18 681–43134
www.dnk.de

Ansprechpartnerin: Cäcilie Schüren
Tel.: 0228 - 99 681 - 13558
E-Mail: caecilie.schueren@bkm.bund.de 

 

Quelle: Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz / 06.01.22 re

 

Vielen Dank an unsere Förderer