Förderprogramm »Wir für Sachsen«

29. August 2023
News

Ab 1. September für 2024 Förderung beantragen!

Über das Förderprogramm »Wir für Sachsen« vergibt die Bürgerstiftung Dresden im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt Aufwandsentschädigungen an Bürgerinnen und Bürger im Freistaat Sachsen, die sich durchschnittlich mindestens 20 Stunden im Monat ehrenamtlich engagieren.

 

 

Voraussetzungen für die Förderungen

  • Engagement durchschnittlich mindestens 20 Stunden monatlich

  • Engagierte mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt im Freistaat Sachsen

  • Verwendung der Zuwendung zur Erstattung von Aufwendungen der ehrenamtlich Tätigen (in den betreffenden Projekten)

  • keine Bezuschussung der Ehrenamtlichen für denselben Zweck oder für dieselbe ehrenamtliche Tätigkeit und denselben Zeitraum aus anderen Förderprogrammen des Freistaates Sachsen oder von Dritten

  • zulässig: Erhöhung der Pauschale aus Eigen- oder Drittmitteln bis zu insgesamt 70 Euro pro Monat

 

Das Förderprogramm im Überblick

  • antragsberechtigt sind Träger von Ehrenamtsprojekten (Projektträger)

    • Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, örtliche Träger der Freien Wohlfahrtspflege sowie Kirchgemeinden

    • Stiftungen, Verbände, Vereine und andere juristische Personen soweit als gemeinnützig anerkannt

    • Gemeinden und Gemeindeverbände

  • Zuschuss im Rahmen einer Projektförderung als Festbetragsfinanzierung

  • pauschale monatliche Aufwandsentschädigung je Person von 35,00 bis zu 45,00 Euro; Festlegung der konkreten Höhe unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Mittel sowie des Antragsvolumens

  • Antragsfrist für 2024: 31. Oktober 2023

 

Antragsverfahren

  • ausschließlich digital

  • Freischaltung des Förderportals ab 1. September 2023

 

Kontakt

Team „Wir für Sachsen“ der Bürgerstiftung Dresden

Tel.: 0351-314 49 088 oder 0351-312 10 776
E-Mail: team-wfs@buergerstiftung-dresden.de

 

weitere Informationen

zum Förderportal

Bürgerstiftung Dresden

 

 

Quelle: Mitteilung der Bürgerstiftung Dresden / 27.06.2022 re 

Vielen Dank an unsere Förderer